Willi Stürz

Unsere Tendenz zur Innovation wird vom Wunsch getragen,
die natürliche Aromatik der Trauben im Wein zu erhalten.

“Unsere Weinbaustruktur besteht aus vielen kleinen Produzenten, die in ihre vielfach noch von deren Vorfahren gepflanzten Weingüter Zeit und Leiden-schaft investieren. Trotz der 230 ha, ermöglicht es unser vernetztes System, jede Rebe rasch zu er-reichen: Das ist ein wichtiger Aspekt, auch bezüglich der Weinlese, die rigoros von Hand durchgeführt wird. Im Keller begleiten wir den Wein auf seinem Weg von der Traube bis zur Flasche auf schonendste Weise, um bei jedem Schritt den Aro-magehalt der Trauben zu bewahren. Vor dem Hinter-grund dieser Zielsetzung wurden wichtige Investitio-nen getätigt: So nutzt die neue Pressanlage seit 2001 die Schwerkraft und ermöglicht es somit, die Trauben mit größter Sorgfalt zu verarbeiten. Für Im-provisation gibt es keinen Platz: Sowohl im Weinberg als auch im Keller ist ein Höchstmaß an Präzision angesagt, damit jede Flasche die für Weinsorte und -typ ausschlaggebenden Aromen entwickeln kann.“